Zuverlässigkeit

INTERTEC-Umhausungen garantieren die nachhaltige Funktionalität von Anlagen

Mit der richtigen Schutzausstattung für Ihre Anlagen können Sie Ausfälle oder Defekte ganz einfach vermeiden, angefangen von umfassender Isolierung ohne Kälte-, bzw. Wärmebrücken. Profitieren Sie von unserem Know-how aus über 50 Jahren und schaffen Sie die optimalen Betriebsbedingungen für Ihre Anwendung.

Wärme- und UV Strahlung

Die Außentemperatur wird als ‘Temperatur im Schatten’ definiert. Zusätzliche Wärmeentwicklung durch direkte Sonneneinstrahlung kann deshalb problematisch sein. Hier sind Schutzeinrichtungen und -dächer oft unabdingliches Zubehör, damit das Gehäuse oder der Shelter seine Funktion effizient erfüllt. Sie eignen sich auch zum Schutz vor anderen externen Wärmequellen, wie die Fackel einer Raffinerie. Materialien mit guter Wärmeleitfähigkeit, wie zum Beispiel Aluminium oder Stahl, bieten hier nur unzureichenden Schutz, da es zu einem Wärmetransfer zwischen der Überdachung und dem Instrument kommen kann. Zwar wird oft vermutet, dass Kunststoffe nicht robust genug sind, um den Aufgaben eines Sonnen- oder UV-Schutzes gerecht zu werden – ein Irrtum. Moderne Verbundwerkstoffe und Beschichtungen werden heute vielfältig zum Schutz unserer wertvollsten Besitztümer eingesetzt (Haus, Auto, etc.). INTERTEC bietet eine UV- und kratzresistente Gel-Beschichtung mit einer Stärke von 800 Mikrometern an (bei einem Fahrzeug müssen es gerade mal 100 Mikrometer sein), die mindestens 20 Jahre standhält.

Extreme Temperaturen

Einige Ex-Geräte sind nur für Temperaturen von -20° C bis +40° C ausgelegt, aber viele Anwendungen im Umfeld von Erdöl- und Gaswerken sind extremen Umgebungsbedingungen ausgeliefert und erfordern -65° C bis +65° C.

INTERTEC bietet alle Gehäuse mit passenden Heiz- und Kühlsystemen an, die optional über die Zusatzfunktion eines Alarm-/Abschaltsystems beim Ausfall der Heizung verfügen.

Schutz vor Kondensation und Kristallisation

Kondensation entsteht selbst in gasdichten Gehäusen durch Restfeuchte in der Luft oder durch den Eintrag von außen beim Betreten oder während Wartungsarbeiten. Es kann dadurch zu langanhaltender Feuchtigkeit und einer Ansammlung großer Wassermengen kommen. Halten Sie daher die Anlagentemperatur immer über dem Taupunkt.

Speziell in chemischen oder petrochemischen Anlagen, sowie bei den Probenaufbereitungssystemen von Analysatoren ist die Temperaturhaltung auf hohem Temperaturniveau oftmals Voraussetzung dafür, dass eine Kondensation und/oder Kristallisation der Medien in den Messinstrumenten verhindert wird. Einige Anwender greifen hier auf Gebläse (oder Druckluft) zurück, um die unmittelbare Umgebung zu erwärmen. Dies ist äußerst energie-intensiv und im Ex-Bereich schwer zu realisieren. Die optimale Lösung für solche Fälle ist unsere HOT BOX – ein abgestimmtes Gesamtsystem bestehend aus einem Gehäuse, das für hohe Innentemperaturen ausgestattet ist, mit passender Beheizung inkl. exakter Regelung.

Frostschutz

Klingt einfach, birgt aber Gefahren: es ist absolut wichtig, Frostschutz zu skalieren, damit auch der kälteste Punkt in Ihrer Anlage erfasst wird – Sie sollten wissen, wo dieser ist und sicherstellen, dass keine 'Wärme-Shortcuts' von innen nach draußen auftreten. Selbst wenn nur kleinste Mengen an Wasser in den Medien vorhanden sind, bedeutet das noch lange nicht, dass Frostschutz keine Rolle spielt: Eis bildet sich Schicht für Schicht bis letztendlich ein Rohr oder ein Ventil blockiert ist. Unsere Heizungen werden zu diesem Zweck individuell für die jeweilige Anwendung ausgewählt und angepasst.

IP und NEMA Schutzarten

Was ist die geeignete Schutzart gegen das Eindringen von Staub und Flüssigkeiten, die in Ihren Anwendungen erforderlich ist? Mit dem NEMA System kann jede IP oder NEMA Klassifizierung erreicht werden. Denken Sie bei der Konfiguration Ihrer Einhausung auch an Faktoren wie Taupunkte und Kondensation. Schutzhäuser werden in diesen Fällen mit Abzugs- oder Ablassöffnungen versehen.

Korrosive Atmosphären oder Medien

Chemie-, Erdöl- und Gaswerke haben meist sehr korrosive Atmosphären (z.B. mit Schwefelwasserstoffen), die unter anderem für Korrosion von Oberflächen, Armaturen, Sichtfenstern und elektrischen Kontakten verantwortlich sind. Der GFK Werkstoff, der bei INTERTEC Schutzkästen zum Einsatz kommt, ist gegen sehr viele chemische Medien resistent.

Sie benötigen zuverlässigen Schutz für Ihre Anwendung?
Wir unterstützen Sie gerne dabei, die richtige Lösung zu finden.

Datenverarbeitung Ihrer Nutzerdaten durch Dritte

Diese Seite verwendet Dienste von Google, die personenbezogene Daten erheben. Es handelt sich hierbei um Google Analytics zur Analyse von Website-Zugriffen, Google Maps zur Darstellung einer interaktiven Karte mit INTERTEC Standorten und Partnern, sowie YouTube zur Anzeige von Videos aus unserem YouTube-Kanal. Informationen, die über diese Dienste erhoben werden, werden durch Google verarbeitet und von Google ggf. mit weiteren Daten zusammengeführt. Dabei sind die übermittelten Daten nicht anonym.

Ihre Einwilligung zur Speicherung von Cookies durch Google ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig. Sie können die Verarbeitung jederzeit widerrufen, indem Sie die Dienste deaktivieren. Rufen Sie dazu in der Fußzeile „Datenschutz“ auf und ändern Sie die Einstellungen über die Schaltfläche „Datenschutzeinstellungen festlegen“.

Welche Daten übermittelt bzw. durch Google verarbeitet werden, sowie weitere Informationen, entnehmen Sie bitte unseren Informationen zum Datenschutz.

Bei einer Auswahl dieser Dienste erklären Sie sich mit einer Übertragung und Verarbeitung durch Google einverstanden. Sie bestätigen, dass Sie die Informationen zum Datenschutz gelesen und verstanden haben.